Venen / Venenleiden Bern

 Venen Erkrankungen (Phlebologie) / Venenleiden 

  • Diagnostik von Venenleiden (Krampfadern) und/oder Ulcus cruris (Beingeschwür) mit Veinlite® (LED-Venensuchgerät) sowie Doppler und Duplex (Ultraschall) Siemens® AcusonX300 Premium Edition.
  • Bestimmung des arteriellen Verschlussdruckes zum Ausschluss einer arteriellen Ursache eines Ulcus
  • Sklerosierung von Besenreisern (speziell in Intemuszenz) oder Laser (auch im Rahmen einer Studie in Zusammenarbeit mit Universitätsklinik für Dermatologie Bern)
  • Ultraschallunterstützter Sklerosierung mit Phlebo-Lift AGASAN®
  • Phlebektomien ambulant in anerkanntem Operationsraum in Praxis
  • Operation (Stripping) grösserer Varizen mit einem Gefässchirurg
  • Abklärung von sekundär offenen Beinen (Malum perforans, Vaskulitis, Panniculitis)
  • Kompressionstherapie von Varizen
  • Pflege und Therapie (Verbände) von Ulcera cruris
  • Therapie von sekundär offenen Beinen (Malum perforans, Vaskulitis, Panniculitis)

Mehr als 50% der Bevölkerung leidet an Erkrankungen der Venen unterschiedlichen Schweregrades. Feinere Krampfadern (Besenreiser und retikuläre Krampfadern) können manchmal nur ein kosmetisches Problem darstellen, grössere Krampfadern hingegen können bei einem Teil der Patienten zu ernsthaften medizinischen Beschwerden führen.

Symptome/Hautveränderungen

Diese reichen von einem Schweregefühl der Beine mit Schmerzen nach langem Stehen, Krämpfen und Schwellungen über Hautentzündungen sowie bräunlichen Pigmentierungen der Unterschenkel und Füsse mit Verhärtungen bis zu offenen Beinen. Nicht alle Beinbeschwerden sind aber einer Venenerkrankung zuzuordnen, gelegentlich können auch eine Fehlbelastung der Gelenke, Abnützungen der Wirbelsäule, eine Störung der arteriellen Durchblutung oder eine ungenügende Drainagefunktion der Lymphgefässe eine Rolle spielen.

In der Sprechstunde Phebologie (Venensprechstunde) wird die Diagnostik und Behandlung von Venenkrankheiten sowie verwandten Beinleiden umfassend angeboten. Zur Abklärung stehen alle modernen Apparate (Episkopie, Plethysmographie, cw-Doppler und Farbduplex) zur Verfügung. Zur Behandlung werden Verfahren wie Kompression, venenaktive Medikamente, Physiotherapie, das Veröden von Besenreisern und Varizen (zum Teil mit Hilfe des Farbduplex) sowie chirurgische Methoden wie die ambulante Phlebektomie angeboten.